Wieder daheim ...
... nach einer Odyssee durch Niedersachsen! Der InterCity 2311 war bereits kurz vor Bremen, als er auf der Strecke anhielt.
In der 1. Durchsage hieß es, der Halt sei unplanmäßig, und der Grund dafür bisher nicht bekannt.
Nach vielleicht 5 Minuten kam die 2. Durchsage: "Schlechte Nachrichten. Auf der Strecke nach Bremen ist kein Zugverkehr aufgrund eines Oberleitungsschadens mehr möglich." Der Zug müsse zurück nach Hamburg-Harburg, und dort müsse man weitersehen.
Es gingen viele Minuten ins Land, bevor der Zug sich rückwärts in Bewegung setzte. Im Bahnhof Harburg sah ich Mitreisende, die spontan entschlossen den Zug verließen und ihren eigenen Weg suchten. Inzwischen wurde ein neuer Plan durchgegeben: Der IC 2311 sollte nach Hannover und danach direkt nach Dortmund weiterfahren, die Halte Bremen, Münster und Osnabrück fielen aus. Reisende, die nach Bremen wollen, müssten in Hannover aussteigen und einen anderen Zug nach Bremen nehmen. Nun ja, zwischen Hannover und Bremen fahren ja ständig Züge, da sollte es ja wohl einen passenden für mich geben. Der Weg nach Hannover zog sich endlos. Weil der Zugführer mit der Strecke nicht vertraut war, durfte er nur langsam fahren. Außerdem musste er zweimal halten, um schnellere Züge vorbeizulassen. Nach zweieinhalb Stunden erreichten wir Hannover. Bis dahin war man beschäftigt, Gutscheinkarten auszugeben und Infos über mögliche Anschlusszüge herauszusuchen, die sich aber immer wieder änderten, weil die Fahrt nach Hannover immer länger dauerte.
Schließlich waren wir da, und sehr viele Reisende verließen den Zug, um sich auf den Weg nach Bremen zu machen. Der Bahnsteig 12 war gerammelt voll und ich fürchtete schon, im Regionalexpress keinen Sitzplatz mehr zu bekommen, aber das Glück war mir wieder hold. Der Regionalexpress fuhr schneller als der IC, holte fast 10 Minuten Verspätung wieder raus.
Vier Stunden später als eigentlich mal geplant kam ich in Bremen an. Zu einer Weiterfahrt mit der DB hatte ich keine Lust mehr - Mann und Sohn erwarteten mich in Bremen, um mich im Auto mit nach Hause zu nehmen!
in: Von der Reha
...bereits 957 x angeklickt
( 0 Kommentare )

 
 
Sylt
Nun bin ich schon 2 Wochen auf Sylt, genieße die tolle Landschaft hier - heute war ich mit dem gemieteten Rad in der Braderuper Heide. Herrlich! Wenn ich mehr Geld hätte, würde ich hier öfter Urlaub machen...
Um so besser, dass ich das hier 3 Wochen haben kann.

Die Grübeleien über meinen weiteren Berufsweg halten immer noch an. Allerdings bekam ich eine Absage von der Firma, wo ich kürzlich zum Gespräch war. Also muss ich mir zumindest nicht mehr überlegen, ob ich dort Vollzeit arbeiten will. Wer weiß, wozu es gut ist?
in: Von der Reha
...bereits 1085 x angeklickt
( 4 Kommentare )