Weihnachten 2010
Noch gut ein Jahr.
Bis Weihnachten 2010 muss ich noch die antihormonelle Therapie machen. Danach, so haben meine Ärztin und ich beschlossen, ist es gut. Wenn ich dann noch hormonell aktiv bin, soll es eben so sein.

Gestern bei der Untersuchung hat sie tatsächlich ein kleines Follikel im linken Eierstock entdeckt. Trotz Zoladex. Deswegen hat sie mir Blut abgenommen zwecks Bestimmung des Hormonstatus. Das hätte man ja eigentlich auch schon letztes Jahr machen können. Egal, jetzt wird es gemacht. Ich war wieder einmal nicht sehr freigebig mit meinem Blut, daher dauerte es länger, der erste Pieks brachte nichts, und nach einer Weile wurde mir dann doch etwas komisch zumute. Mit vereinten Kräften verfrachtete man mich ins CTG-Zimmer auf die Liege, und ich bekam Wasser zu trinken und Gummibärchen zu essen.

Hach ja, das CTG-Zimmer.... Meine Gedanken flogen in die Vergangenheit - vor 9 Jahren lag ich in diesem Zimmer zu dem eigentlichen Zweck - CTG Schreiben.

Nun bin ich gespannt auf den Hormonstatus. Dauert allerdings 10 Tage, bis das Ergebnis da ist. Aber was mache ich, wenn das Ergebnis zeigt, dass die Hormone zu hoch liegen? Muss ich dann die Zoladexspritze häufiger bekommen? Nun ja, bisher waren durchaus mal mehr als 4 Wochen zwischen den Spritzen, vielleicht sollte ich da mal etwas mehr Disziplin an den Tag legen. Daher habe ich gleich den Termin fürs nächste Mal festgemacht.
in: Medizinische Untersuchungen
...bereits 2279 x angeklickt
( 0 Kommentare )

 
 
To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.